Frische Mitteilungen - der Gemeinde-Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und hier anmelden.

Anmelden

Bei den aktuellen Temperaturen und dem grellblauen Himmel kann es wirklich keiner mehr leugnen: Wir haben Sommer. Und es ist Fußball-EM. Ja, ich bin ein Fußball-Turnier-Fan. Die Bundesliga geht an mir größtenteils vorbei, aber wenn die Europa- oder Weltmeisterschaft beginnt, dann würde ich mir – wenn ich denn zeitlich könnte - jedes Spiel ansehen. So mancher, den das alles gar nicht interessiert, kann darüber wahrscheinlich nur den Kopf schütteln und fragt sich, warum man stundenlang erwachsenen Männern dabei zusehen sollte, wie sie einem Ball hinterherrennen? Tja, diese Frage kann ich leider auch nicht vernünftig beantworten.

Fußball

Doch vielleicht liegt genau darin der Reiz dabei, dass ich in dieser Zeit nichts „Vernünftiges“ machen muss. Ich muss mich nicht anstrengen. Das machen die 22 Spieler auf dem Platz. Ich muss nichts erreichen und es muss für mich persönlich auch nichts dabei herauskommen. Mein Leben wird nach dem Spiel höchstwahrscheinlich noch ziemlich genau das gleiche sein wie davor. Doch während des Spiels, lege ich die Füße hoch, schalte das ständige Vernünftig- und Zielorientiert-Sein auf Stand-By und genieße es, dass bei mir nichts passieren muss. außer dem Mitfiebern mit der favorisierten Mannschaft.
Und ist das nicht auch eine Sehnsucht für den Sommer? Entspannt unvernünftig sein zu dürfen. Es muss nichts bei rumkommen, außer die Freude am Moment. Das wünsche ich uns in den kommenden Sommerwochen! Und es gibt dazu in unserer Gemeinde und in unserer Stadt einige Gelegenheiten, um dem nachzugehen. Davon will ich einiges vorstellen.  


Sommerkirche 1

Ab der nächsten Woche starten wir unsere Sommerkirche, die wir wieder gemeinsam mit unserer Nachbarkirche, der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche, gestalten. An den sieben Sonntagen der Sommerferien laden wir zu Open-Air-Gottesdiensten im Gemeindegarten der Methodistenkirche ein (Helmholtzstraße 21) – bei Regenwetter finden die Gottesdienste in unseren Räumen statt. Gestaltet werden sie abwechselnd von Geschwistern der Baptisten und der Methodisten (beginnen tun wir). Die Predigt wird in bunter Reihenfolge von Pastoren und Mitarbeitenden verschiedener Gemeinden gehalten: Pastor i.R. Joachim Georg, Pastor Gabriel Straka (Superintendent der EmK), Markus Dunn (Einrichtungsleiter Check-In), Manfred Heimann (Mitarbeiter im AK Gottesdienst und seit letztem Sonntag einer der neuen Ältesten unserer Gemeinde). Und ich werde natürlich auch Predigten übernehmen. Herzliche Einladung zu diesen besonderen Gottesdiensten, bei denen wir auch erstmalig in diesem Jahr wieder gemeinsam singen wollen. Außerdem bieten wir - im Wechsel mit den Methodisten - an jedem Sonntag Kirchencafé an. Wir würden uns freuen, wenn du mit dabei bist. Und vielleicht könntest du dir sogar vorstellen, für eine überschaubare Zeit beim Kirchencafé mitzuarbeiten? Das wäre ganz großartig. Melde dich gerne. 

Ebenfalls im Sommer – wahrscheinlich schon im Juli – soll wieder das Kirchenmittag neu durchstarten. Das ist eine Einladung zum Kochen, Essen und vor allem zur Gemeinschaft. In regelmäßigen Abständen – alle vier Wochen – im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Interessierten herzlich willkommen. Dafür werden auch noch MitarbeiterInnen gesucht, um mal das eigene Lieblings-Mittagessen vorzubereiten und gemeinsam mit anderen zu kochen. Doch das Essen selbst ist nicht das Hauptanliegen des Kirchenmittag. Ziel der Treffen sind Gespräche, Kontakte und ein gutes Miteinander in der Gemeinde. Alle, die danach in dieser Form suchen, stehen Tür und Teller offen. Bei Interesse meldet euch gerne bei Sigrun und Ralf G. – und wer sie noch nicht kennt, melde sich bei mir.

Ihr seht also: Es kann ein großartiger Sommer werden.


Gottesdienst

Am vergangenen Sonntag konnten wir unsere Jahresmitgliederversammlung in unserem Gemeindehaus abhalten. Und ich bin sehr dankbar, dass wir eine konzentrierte, konstruktive und freundlich gestimmte Versammlung hatten. Alle Beschlüsse konnten wir mit deutlicher Mehrheit treffen und viele Fragen konnten geklärt werden.
Als neue Gemeindemitglieder begrüßten wir Christiane B. und Janet F. Herzlich Willkommen! Aus dem Ältestenkreis verabschiedeten wir Gabi O. und Christian B. Vielen Dank für euren wertvollen und inspirierenden Dienst! Als neu gewählte Älteste durften wir Manfred He. und Friedemann S. begrüßen. Willkommen im Team! Hans-Joachim R. wurde mit beinahe 100 Prozent als Kassenverwalter wiedergewählt. Vielen Dank für deine erneute Bereitschaft zu diesem wichtigen Dienst! Alle vorgeschlagenen Reparaturarbeiten für dieses Jahr wurden befürwortet. Ebenso haben die Mitglieder eindeutig für die Modernisierung unserer Beamer- und Videotechnik gestimmt. Und mit einem deutlichen Votum hat die Gemeinde den Weg frei gemacht für die Gründung der eigenen Rechtsform für das Kindersozialprojekt „Check-In“.


Christen im Kiez

Am 10. Juni ist die App „Christen im Kiez“ an den Start gegangen. Das ist eine Nachbarschafts-App, bei der man mit anderen Christen im Ort in Kontakt treten kann. Dazu schreibt die Evangelische Allianz Berlin, welche dieses Programm ins Leben gerufen hat: „Oft wohnen Christen Seite an Seite und wissen gar nicht voneinander. Unser Herzenswunsch ist es, das zu ändern. Dort, wo Geschwister einander kennen, einander helfen, miteinander beten und gemeinsam unterwegs sind, entsteht eine Kraft, die nicht nur den Einzelnen stärkt, sondern Berlin und seine Kieze verändern kann.“ Eine moderne Form, um miteinander in der Großstadt in Kontakt zu kommen. Bin gespannt, ob und wie das funktionieren kann. Ich hab mir die App jedenfalls schon mal angeguckt. Sie ist in dem Google Play und App Store verfügbar sowie mit dem QR-Code abrufbar.


Hauskreise
Einander kennen und einander helfen, miteinander in Kontakt treten und gemeinsam im Glauben unterwegs sein. Das wollen wir auch als Gemeinde. Damit uns das noch besser gelingt haben wir das Projekt „Neue Hauskreise“ ins Leben gerufen. Noch befinden wir uns damit in der Vorbereitungsphase. Der Start der Hauskreise ist für den Herbst 2021 angedacht. Wenn du Interesse an einem Hauskreis hast, dann nimm doch gerne an unserer Umfrage zum Projekt teil. Diese kannst du ganz bequem online auf unserer Homepage ausfüllen. Klicke HIER zur Teilnahme.

Warum Hauskreise? Sie sind geistliche Heimat, Orte der Gemeinschaft und des ganzheitlichen Glaubenslebens. Hier können Gläubige, aber auch Nicht-Gläubige, miteinander entdecken, was Christsein im 21. Jahrhundert heißt. Und was soll in den Hauskreisen passieren? In einer kleinen Runde gibt es viel Zeit und Offenheit für persönlichen Austausch. Bibelorientiert und lebensnah. Die Einstiegshürden sollen so niedrig wie möglich sein, also ohne zu viel „Bibel-Sprech“ und mit überschaubarer Vorbereitungszeit für LeiterInnen und TeilnehmerInnen.   


GJW

Allzu vieles musste in den vergangenen 17 Monaten abgesagt werden. Und es war – neben vielen anderen – besonders die junge Generation, die darunter gelitten hat. Wie gut, das nun wieder etwas mehr Gemeinschaft möglich ist. Auch in unserem Landesverband. Das Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg lädt Kinder und Jugendliche zu Sommerfreizeiten ein. Für 6-9 Jährige, 9-13 Jährige und 13-19 Jährige bietet das GJW mehrtägige Camps mit viel Action, tollem Miteinander und christlichem Input. Vielleicht kennst du jemanden in diesem Alter, der das gerade richtig gut gebrauchen könnte. Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten findest du HIER.

GJW Kinder6 9GJW Kinder9 13GJW Jugend


Einschulung

Nach den Sommerferien starten wir traditionell mit einem Einschulungs- und Neuanfangsgottesdienst. Das wollen wir gerne auch in diesem Jahr tun, und zwar am 15. August 2021. Nun ist die große Frage: Wer aus unserer Gemeinde oder dem Umfeld wird in diesem Jahr eingeschult oder beginnt eine Ausbildung oder startet ein Studium oder fängt bei einer neuen Arbeitsstelle an und würde gerne für diese neue Lebensetappe den Segen Gottes zugesprochen bekommen? Meldet euch gerne bei mir, wenn das euch betrifft oder ihr jemanden kennt.


Warum nicht mal die Bibel in moderner Form als Hörbuch zur Verfügung stellen? Diesem Ziel haben sich ein paar Christen aus dem Siegerland gestellt und begannen die Arbeit an der „HÖRBIBEL“. Professionell eingesprochen und mit Hintergrundmusik unterlegt. Seit kurzem sind das Neue Testament und die Psalmen in der Neues Leben-Übersetzung abrufbar. Und das Besondere daran ist, das Ganze wird kostenlos zur freien Verfügung gestellt, abrufbar unter 

Die Hoerbibel 002


Gebet

Und wenn wir schon die Bibel hören (und lesen), sollten wir auch einen Augenblick zum Gebet nehmen. Ich habe dieses ehrliche und wegweisende Gebet in dem Heiligengraber Gebetsbüchlein gefunden, dass uns helfen kann, ganz unverstellt mit unserem Gott ins Gespräch zu kommen:

Großer Gott,
noch ist mir DEINE Nähe verborgen,
noch bin ich meinen Fragen und Zweifeln ausgesetzt.
Noch ist das Leben auf der Erde,
das Leben der Menschen und der Natur gefährdet
und voller Nöte,
noch beschädigen Menschen sich gegenseitig
und beuten die Natur aus.
Aber ich halte die Hoffnung fest,
dass DU dieses alles zum Guten führen wirst,
und dass dieses wir Menschen fähig sind,
zu lernen, was not tut.
Schenke mir immer wieder Blicke
über unsere Gegenwart hinaus
und gleichzeitig die Tatkraft,
die wir brauchen,
um deinen Willen Gestalt zu geben.
Amen


Damit gehen die Frischen Mitteilungen in die Sommerpause. Ich melde mich an dieser Stelle im August/September wieder. Bis dahin wünsche ich gesegnete, erholsame und unvernünftige Sommertage.

Und nicht vergessen:

Gott ist stärker. Gott ist da. Für uns.

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



24x Weihnachten neu erleben

„24x Weihnachten neu erleben 2021“ will Motivation und Inspiration für die Advents- und Weihnachts-Gottesdienste vor Ort sein und viele Menschen in die Kirchen bringen. .

20.10.2021

„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021