Wir, das sind

   ungefähr  ♪   neun Sopranstimmen, ♪   vier Altstimmen, ♪   drei Tenorstimmen, ♪   sechs Bassstimmen,

    in einer bunten Altersmischung von 18 bis 60 Jahren.

Jeden Mittwoch treffen wir uns um 20.00 Uhr, in den Räumen unserer Gemeinde zur Übungsstunde. Besonders dankbar sind wir für unseren Chorleiter Roland Sult, der uns stetig mit neuem Liedgut „füttert“.

Wir bereichern unsere Gottesdienste mit unserem Gesang fast jeden Sonntag. Aber auch an Tagen wie Karfreitag, Ostern, Taufe, Missionsgottesdienste, Erntedank, Ewigkeitssonntag und den Adventssonntagen und der Christvesper schicken wir Liedbotschaften auf die Reise.

Immer wieder ein Höhepunkt in unserem Chorleben und ein Zeichen, dass uns unser Glauben verbindet, sind unsere ökumenischen Gottesdienste in Schöneweide, die wir zweimal im Jahr feiern. Dort singen wir dann gemeinsam mit den Chören der Nachbargemeinden, der Evangelisch-methodistischen Kirche, der Evangelischen Kirche und der Katholischen Kirche, in einem rund 70-Stimmen starken Chor.

Sabine Berndt    (Mitglied des Chores)

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Stilletag am 8. Dezember 2018 in der EFG Bochum-Linden – Ein Rückblick und eine Einladung

2018 stilletag gruppeEinen ganzen Tag lang Schweigen, nichts sagen! Wer mich kennt, weiß, wie schwer das für mich ist. Eine Auszeit jetzt, wo doch noch so viel zu tun ist? Und wird es dann nicht verdammt laut in mir… und es kommen Dinge hoch oder Gott sagt etwas zu mir, das ich so gar nicht hören will und in meinem Alltag erfolgreich unterdrücke? Und mit 40 Teilnehmer*innen, wie soll da Ruhe und Stille einkehren?Da war aber auch noch eine andere Stimme in mir, ein tiefes Bedürfnis und Verlangen, mich von Gott berühren und Ihn zu mir sprechen zu lassen.

22.12.2018


Bunt zusammenwachsen

Präsidium und Bereichsleiter des BEFG haben bei einem Klausurtag die Entwicklung des Bundes im Blick auf die Internationalität der Gemeinden besprochen..

16.01.2019

Zum Seitenanfang