Frische Mitteilungen - der Gemeinde-Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und hier anmelden.

Anmelden

Der Gemeinde-Newsletter deines Vertrauens meldet sich hiermit aus der Sommerpause zurück. Wie gewohnt gibt es wieder frische Mitteilungen aus dem Gemeindeleben, ausgewählte Veranstaltungshinweise und so manche persönliche Einschätzung zum christlichen Glauben in unserer Zeit. Anregungen, Fragen oder Kritik gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Sommerkirche 1

In den Sommermonaten Juli bis August feierten wir – mittlerweile schon in altbewährter Weise – unsere jährliche Sommerkirche mit Gottesdiensten, die wir gemeinsam mit unserer Nachbargemeinde, der Evangelisch-methodistischen Kirche (Friedenskirche) gestalteten. Und doch war in diesem Jahr manches anders: aus sieben Gottesdiensten wurden dieses Mal neun. Beide Pastoren waren in dieser Zeit nicht im Dienst (einer ging in den Ruhestand, der andere war in Elternzeit). Dafür bekamen wir hörenswerte Gastprediger, einen Laienprediger und eine Laienpredigerin aus unseren eigenen Gemeindereihen zu Gesicht und zu Ohren. Außerdem fanden die Gottesdienste größtenteils in Gottes Kathedrale statt: unter freiem Himmel. Welch ein erhebendes Gefühl unter strahlend blauem Himmel, mit Blick auf die umliegenden Häuser und vorbeigehenden Menschen, Gottes gute Botschaft des Lebens zu hören. Nachzuhören und -zusehen sind die Gottesdienste auf unserem YouTube-Channel.

Sommerkirche 2Sommerkirche 3Sommerkirche 4


gartenernte 4 3 XGA

Bei dem derzeit noch sommerlichen Wetter fällt es schwer zu glauben und doch ist es wahr: wir feiern in der kommenden Woche, genau genommen am Sonntag, den 27. September, unseren Erntedank-Gottesdienst. Gestaltet wird dieser gemeinsam mit Mitarbeitenden unseres Kinderprojekt Check-In. Und auch in diesem Jahr sammeln wir wieder haltbare Lebensmittel für die Schöneweider Ausgabestelle des ökumenischen Projektes „Laib & Seele“ (oben ein beispielhaftes Foto). Bis zum 27.09. (vor dem Gottesdienst) können Suppen- oder Gemüsedosen, Nudeln oder Reis oder andere Grundnahrungsmittel bei uns in der Gemeinde abgegeben werden. Die Erntedankkollekte ist in diesem Jahr zu einem großen Teil für das EBM-Projekt Kinderheim „Norberto Haase“ in Argentinien bestimmt. Seit vielen Jahren unterstützen wir diese Arbeit an argentinischen Kindern, die aus schwierigen Verhältnissen kommen und in der Hausgemeinschaft des Kinderheims eine neue Chance für ein geregeltes Leben bekommen. 
Also: Herzliche Einladung zu unserem Erntedankfest am 27.09., um 10 Uhr dabei zu sein. Live vor Ort in der Deulstraße oder über unseren Livestream auf der Internetvideoplattform YouTube.


Wo wir gerade vom geregelten Leben sprechen: Eine unserer Mitarbeiterinnen vom Check-In hat das vor Kurzem für sich ganz persönlich umgesetzt: „Unsere“ Jasmin hat geheiratet, und zwar den Australier Nelson, der als Musiker in Berlin lebt. Auf diesem Weg noch einmal: Herzlichen Glückwünsch an die beiden und Gottes reichen Segen für den gemeinsamen Weg!
Als Beweis für die Hochzeit kann ich euch nur einen unscharfen Schnappschuss anbieten. Aber fragt die beiden am Besten selbst. Sie werden zu unserem Erntedankfest im Gottesdienst sein und auch ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. 
Hochzeit


Vor einer Woche hat der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB) in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-methodistischen Friedenskirche (unseren oben genannten Nachbarn) zum „Tag der Schöpfung“ eingeladen. Die Grundfrage dieses Tages ist aktueller denn je: Wie lässt sich heute die Schöpfung bewahren, nachhaltig, fair und lokal?
Tag der Schöpfung 1

Hauptreferent war der Akademische Direktor am Museum für Naturkunde Berlin und Mitinitiator von Science for Future, Dr. Gregor Hagedorn. In anschaulicher Weise hat er den Teilnehmenden die erschütternden Folgen des Klimawandels vor Augen geführt. So wies er beispielsweise darauf hin, dass auf dem diesjährigen Weltwirtschaftsforum in Davos über 800 Experten davor gewarnt haben, dass der Folgen des Klimawandels in seinen Auswirkungen deutlich größer sein werden als die Folgen eines Atomkriegs. Nur, um mal eine ungefähre Vorstellung zu haben, was passieren wird, wenn jetzt nichts passiert.
Tag der Schöpfung 2


Puh, wie kommen wir jetzt aus der plötzlichen Schwermut wieder raus? Vielleicht so: Kirchenmittag, so nennt sich eine neue Initiative in der Gemeinde, die in der vergangenen Woche gestartet ist. Alle zwei Wochen sind Interessierte eingeladen – egal ob Gemeindemitglieder, -freunde oder -gäste –, sonntags nach dem Gottesdienst gemeinsam zu kochen, zu essen und ins Gespräch zu kommen. Natürlich unter Einhaltung aller derzeit notwendigen Hygienemaßnahmen. Vielleicht möchte der eine oder die andere gerne mal sein Lieblingsrezept für andere kochen. Dann meldet euch. Mitarbeitende sind gerne gesehen. Und gleich dazu gesagt: Genauso gern gesehen sind alle, die einfach gerne in Gemeinschaft essen. Die nächsten Kirchenmittags-Treffen sind am 11. Oktober und 01. November, jeweils nach dem Gottesdienst.

Kirchenmittag 1Kirchenmittag 2


Ausstellung

„Facetten des Glaubens“ heißt eine neuere mobile Ausstellung, welche vom Verein ESTAruppin e.V. konzipiert wurde. Ursprünglich erdacht, um im ländlichen Raum Brandenburgs dazu einzuladen, sich mit Fragen der Religion, des Glaubens, der Demokratie und Extremismen auseinanderzusetzen, macht die Ausstellung nun auch Halt in Köpenick. Im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ wird sie am 01.10. am Rathaus Köpenick und am 02.10. auf dem Marktplatz in Friedrichshagen zu sehen sein. Ich finde, ein interessantes Projekt, das ich mir unbedingt anschauen möchte. 


Gut gesagt, bevor es Twitter gab:

Von Kohelet (Prediger), Kapitel 3,1.6-7, Die Bibel:

„Für alles gibt es eine Stunde,
und Zeit gibt es für jedes Vorhaben unter dem Himmel: …

Zeit zum Suchen
und Zeit zum Verlieren,

Zeit zum Bewahren
und Zeit zum Wegwerfen,

Zeit zum Zerreißen
und Zeit zum Nähen,

Zeit zum Schwiegen
und Zeit zum Reden.“

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Durch Zeitung lesen auf Ideen kommen

Wie findet eine Gemeinde ein förderungswürdiges Projekt? Dieser Frage ging der Arbeitskreis Fördermittel im BEFG mit über dreißig Interessierten aus verschiedenen Gemeinden nach..

19.10.2020

2. Kursblock Seelsorge & Beratung des Kurses 2019/2021

Die Hälfte des Grundkurs Seelsorge und Beratung fand im September statt. Tamara Schenk, Pastorin für junge Gemeinde bei der Kreuzkirche Mainz, berichtet..

17.10.2020