Frische Mitteilungen - der Gemeinde-Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben und hier anmelden.

Anmelden

Was ist das Wichtigste im Gemeindeleben? Den meisten wird als erstes wahrscheinlich der Gottesdienst einfallen. Und ja, der Gottesdienst ist der Treffpunkt für alle, die sich der Gemeinde zugehörig fühlen. Und auch, wer nur mal gucken will, der schaut zuerst beim Gottesdienst vorbei. Im Leitbild unserer Gemeinde steht eine spannende Formulierung dazu: „Wir erleben Gottesdienst“. Erleben und Gottesdienst, passen diese zwei Worte zueinander? Ich meine, ja, unbedingt. In dieser Stunde am Sonntagvormittag erleben wir Gemeinschaft, Gesang, Gebet, Zuspruch und Anspruch. Wir erleben Gottesnähe und Jesuserfahrung. Das ist zumindest meine Sehnsucht. Und die vieler anderer Menschen. Im Gottesdienst wird unser Horizont geweitet und wir gewinnen neue Kraft und Perspektive für die nächste Woche. Das sollte nicht der einzige Ort dafür sein, aber halt auch nicht der letzte.

Hochschulgottesdienst 20.10.19

Beim Hochschulgottesdienst, der vor 1 ½ Wochen bei uns stattfand, hat uns Professor Dr. Michael Kisskalt, Missionswissenschaftler und Rektor der Theologischen Hochschule Elstal, in seiner Predigt zum Finden von passenden Glaubensformen ermutigt. Nicht starren Traditionen folgen, sondern durch eigene Glaubensformen sich der sprudelnden Quelle des Lebenswassers nähern. Genau das versuchen wir auch in unserem Gemeindeleben immer wieder umzusetzen. Die ganze Predigt von Michael Kisskalt lässt sich hier noch einmal nachhören.


2019 11 01 Nacht der Lichter Taizeabend 2019 11 Aushang

Auch im November lassen sich bei uns einige schöne Gottesdienst erleben, bei denen es hoffentlich dann auch sprudelt. Zum Beispiel gleich übermorgen, am Freitag, den 01.11. um 19 Uhr begehen wir eine Nacht der Lichter mit Gesängen aus Taizé. Ein Abend zum Zuhören, Still werden und Mitsingen. Erhellen wir doch gemeinsam die Nacht!
Und hier findest du eine Übersicht über unsere weiteren November-Gottesdienste. Übrigens, der Slogan für unsere Gottesdienste ist durchaus ernst und persönlich gemeint: Du bist willkommen!

Gottesdienstbanner


Bibelfach

Während ich diese Zeilen schreibe, klingt bei mir noch der heutige „Glaube & Zweifel“- Gesprächsabend nach. Dort haben wir uns dieses Mal über den Umgang mit der Bibel unterhalten.

Nur eine Bibel im Schrank stehen zu haben, macht einen noch nicht weiser. Wer das Buch mal aufschlägt, ist beim ersten Blick etwas erschlagen von der Fülle an sperrigen Themen und Geschichten. Doch ein zweiter Blick lohnt sich. Denn in diesem berühmtesten Buch aller Bücher stecken zeitlose Glaubens- und Lebenserfahrungen drin, die uns in Kontakt bringen mit der Tiefe und Weite des Lebens mit Gott. Mein kleines, doppeltes Fazit aus dem heutigen Abend: Nur wer selber liest, kann mitreden. Und: Wer nicht weiterweiß, sollte auch mutig mitreden, damit andere einem weiterhelfen.

An den kommenden beiden Gesprächsabenden beschäftigen wir uns mit den Themen „Christ & Gemeinde“ und „Abendmahl feiern“. Interessierte sind weiterhin herzlich willkommen. Noch am 06. und 13. November, 18-19.30 Uhr.

Flyer Kurs Teil 2 S.1Flyer Kurs Teil 2 S.2


Plakat Winterspielplatz Beginn 2019

Nächste Woche beginnt die neue Winterspielplatzsaison. Jeden Dienstag und Donnerstag von 15-18 Uhr werden unsere Gemeindetüren für die kleinsten Erdenbürger aus Schöneweide öffnen. Unter Aufsicht ihrer Eltern oder Großeltern können alle 0-4-jährige Kinder auf unserem Indoor-Spielplatz rutschen, bauen, toben, kuscheln, malen uvm. Der Eintritt ist frei.


Und noch ein Hinweis: Am kommenden Sonntag, den 03. November, treffen sich die Gemeindemitglieder nach dem Gottesdienst zur Herbst-Mitgliederversammlung. Folgende Themen werden wir dort unter anderen bewegen: Die Weiternutzung der Gemeindewohnung, die finanzielle Situation der Gemeinde, der Mangel an MitarbeiterInnen in mehreren Arbeitsbereichen und ein erster inhaltlicher Ausblick auf das Jahr 2020.


Frischetheke

Zum Schluss möchte ich noch einmal auf die Frage nach dem Wichtigsten im Gemeindeleben zurückkommen. Jede Generation wird darauf sicherlich etwas andere Antworten finden. Wie bleibt Gemeinde zeitgemäß ohne ihr Profil zu verlieren? Wie sollte künftig ein Gottesdienst aussehen, der auch kirchenferne Menschen anspricht? Diesen Fragen gehen Katharina und Rolf vom Netzwerk Fresh-X nach. Sie bringen den Podcast Frischetheke“ heraus (für alle, die noch zu Zeiten groß geworden sind, als es nur Radio und Fernsehen gab: Podcasts sind wie Radiosendungen, bloß dass man selbst bestimmen kann, wann und wo man sie hören will). Sie interviewen Menschen quer durch Deutschland, die frische Ideen für die Kirche von morgen haben und diese schon ganz konkret umsetzen. Das führt zu spannenden Geschichten aus dem - nicht mehr ganz normalen - Gemeindeleben. Und es macht Mut, , neue Wege auszuprobieren. Zu hören über iTunes, Spotify oder wo es sonst noch Podcasts gibt.

Hinweise, Anregungen und konstruktive Kritik zum Newsletter gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Gut gesagt bevor es Twitter gab:

Die Bibel (Genesis 1,3): „Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht.“

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Gemeinsam glauben, fragen, entdecken!“

Vieles geschieht zurzeit digital – auch einige Angebote des Bundes. Die Akademie und Hochschule des BEFG sind auch weiterhin aktiv und auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen..

02.04.2020

Historisches Lexikon des BEFG

Das Nachschlagewerk ist ab sofort für alle Interessierten online zugänglich..

02.04.2020